LEADER-PROJEKT

INSEKTENSCHUTZ 

Logo_LEV_weiss.png

Insektenfreundliche Kommunen: Gemeinsam gegen den Insektenrückgang

Mötzingen, Jettingen, Deckenpfronn, Weissach und Bondorf blühen als insektenfreundliche Kommune auf

Hintergrund: Anzahl der Insekten nimmt ab


Sowohl die Anzahl an Arten, als auch die Anzahl an Individuen der Insekten geht seit Jahren in vielen Regionen stark zurück. Die Gründe sind vielseitig. Mehr dazu...

Ziel im LEADER-Projekt „Insektenfreundliche Kommunen"

Der Siedlungsraum bietet mit seinen Grünflächen, Hausgärten und Balkonen viel Potenzial, die heimische Insektenwelt zu unterstützen.  Der LEV Böblingen und die Kommunen Mötzingen, Jettingen, Deckenpfronn, Weissach und Bondorf möchten dieses Potenzial gezielt nutzen. Im LEADER-geförderten Projekt „Insektenfreundliche Kommunen“ sollen neue Lebensräume und Nahrungsressourcen für Insekten geschaffen werden, die dauerhaft zur Verfügung stehen. 

 

Insektenschutz ist eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft. Mit dem Projekt soll gezeigt werden, dass jede/r dazu beitragen kann die heimische Artenvielfalt zu fördern.

© Rieger-Hofmann

Maßnahmen

 

Neue kommunale Blühflächen

  • Geeignete Einsaatflächen werden ausgewählt

  • Im Frühling oder Herbst 2020 wird regionales, mehrjähriges Wildblumensaatgut ausgebracht (Artenliste).

  • Die Wildblumenwiesen werden von den Kommunen i. d. R. nur einmal im Jahr gemäht

  • Den Pflanzenarten wird Zeit gegeben sich zu entwickeln

  • Aufstellen von Nisthilfen 

 

Bis sich ein ansprechender Blütenbestand gebildet hat, kann einige Zeit vergehen. Die verblühten Pflanzenstängel verbleiben im Idealfall über dem Winter auf der Fläche und dienen so zahlreichen Insekten als Überwinterungsquartier. Die Flächen können daher zeitweise ungepflegt erscheinen. Um die Akzeptanz für die Maßnahmen zu erhöhen, werden deshalb Anwohner/-innen über das Thema Insektenschutz informiert.

Pflege der kommunalen Grünflächen

  • Die Pflege der Grünflächen wird angepasst: Reduzierte Mahdhäufigkeit, Abräumen des Schnittguts und Stehenlassen von Altgrasstreifen auf innerörtlichen Grünflächen

© Rieger-Hoffmann

Private Blühflächen

  • Samentütchen werden an interessierte Bürger/-innen inklusive Anleitung zur Aussaat und Pflege verteilt

  • Bereitstellen von Informationsmaterial für die insektenfreundliche Gestaltung von Haus, Garten und Balkon


Öffentlichkeitsarbeit

 

  • Hinweisschilder werden an mehreren Flächen angebracht 

  • Es finden drei Informationsveranstaltungen statt

  • An einigen Schulen im Projektgebiet werden zusätzlich Umweltbildungsmaßnahmen durchgeführt

 

Es sollen alle Altersgruppen einbezogen und für den Insektenschutz vor der eigenen Haustüre motiviert werden. Die Veranstaltungen werden voraussichtlich im Herbst 2020 stattfinden. 

 

Das Insektenschutz-Projekt wurde gefördert durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete 

Auf folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen über LEADER:

leader.jpg
europa.jpg

Landschaftserhaltungsverband

Landkreis Böblingen e.V.

Parkstraße 16

71034 Böblingen

Tel. 07031-663 3414

Fax. 07031-663 2338